die heimliche medienrevolution

die heimliche medienrevolution – wikis und blogs als gegenmacht

dieser podcast/videocast von 2005 entstand im rahmen der mediatage nord in kiel.

hans schwab geht im gespräch mit erik möller (freier jorunalist und autor des buches »die heimliche medienrevolution«) der frage nach, wie sich wikis und blogs als informelle und meinungsbildnerische gegenmacht entwickeln. profitinteresse kommt unter druck, die medienrelevanten produktionsmittel werden neu verteilt und meinungsmacht wird demokratisiert.

hans schwab und erik möller

podcast/videocast von den mediatagen nord in kiel

2013: acht jahre alt, aber immer noch ok.

http://youtu.be/FFnTjAT33-I



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.