die regeln werden neu geschrieben!

die regeln werden neu geschrieben!

schade, dass es immer noch zu viele jugendarbeiter-innen gibt, die im kampf der kulturellen wertewelten die chancen des netzes am liebsten ignorieren möchten. hier geht es nicht mehr nur um klatschen oder pfeifen, um sympathie oder ablehnung, hier geht es um die etablierten regeln der macht und darum, gestaltend in die gesellschaftsdynamik einzugreifen. kinder und jugendliche denken, leben und handeln in der einheit von online- und offlinewelt längst nach den kategorien des neuen kulturraums, und sie erleben den mechanismus der zukunft als neue basiskompetenz. jugendarbeit ist gut beraten, das socialweb als riesengewinn und als chance der weiterentwicklung zu begreifen und zu nutzen. es wäre gut, so schnell wie möglich zu begreifen, dass wir es mit einem kulturraum zu tun haben, der systembedingt ist und die gesamte gesellschaft betrifft. wir sollten die dynamik verstehen lernen und aktiv mitgestalten, wir sollten die teilhabe am unbegrenzten reichtum an informationen zu schätzen wissen, wir sollten eigene kreativität einbringen und spuren hinterlassen, wir sollten unsere bewegungen und unsere netzwerke stärken, wir sollten auf dieser basis gemeinsam die zukunft entwickeln. und jugendarbeit gehört hier im interesse der kinder und jugendlichen an die spitze der bewegung.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.