kultur als humanitäre gegenmacht

im dezember 1984, also von genau 30 jahren ist das erste KÜNSTLERVERZEICHNIS des landesjugendring niedersachsen erschienen. auf 224 seiten präsentierte das buch mit einer jeweils  ganzseitigen darstellung künstler aus den genres musik, disco, texte, schauspielerei, tanz und werkstätten. das künstlerverzeichnis folgte dem zuletzt 1980 vom ljr herausgegebenen musikervereichnis und verstand sich als wichtige grundlage für den ausbau der kooperation zwischen jugendarbeit und kultur.

hans schwab_künstlerverzeichnis

künstlerverzeichnis 1984

heute kaum noch vorstellbar, welcher aufwand und wieviel handarbeit im weitesten sinne für ein solches werk nötig war, welche bedeutung und wirkung es aber auch für kulturschaffende und für die gesamte kultur- und jugendszene entwickeln konnte.

Aus dem Künstlerverzeichnis von 1984 ist jetzt ein geschichtsbuch geworden, denn mit jedem küntler, jeder künstlerin, jeder theatergruppe und jeder musikgruppe oder rockband verbinden sich eigene erfahrungsreiche erlebnisse und viele highligths.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.