Mein #eyeZEN-Test Folge 3

BRILLENGESCHICHTE* – Folge 3

eyezen#03

folge 3:

nach der ersten woche!

seit genau einer woche habe ich meine neue 17 gramm schwere #eyeZEN-testbrille auf der nase – immer dann, wenn ich mit meinen digitalen geräten (ipadPRO und iMac 27″ interagiere. ansonsten vermeide ich es eine brille zu tragen, setze in der testphase aber zur augengewöhnung die eyeZEN auch dann ein, wenn der entfernungsbereich bis zu etwa einem meter gefragt ist (lesen, essen, malen, handarbeiten, einkaufen, usw.).

die testbrille verfügt laienhaft beschrieben über »zwei ebenen«. die oberen zwei drittel sind der pc-entfernung bis zu rund einem meter zugeordnet, der untere teil der »kurzstrecke« (30 cm ff).
insgesamt macht sich ein sehr leichter gleitsichtartiger effekt bemerkbar, der aber durch den gemäßigten übergang zurüchkaltend in erscheinung tritt. d.h. auch auf dem breiten bildschirm bleiben die waagerechten ohne größere krümmung (ein phänomen, das mir eine übliche gleitsichtbrille für den grafikeinsatz und darüber hinaus verunmöglicht).

nach der ersten testwoche lässt sich festhalten:
– die umgebungssicht (bis rund 2 meter) ist ausgezeichnet;
– die leseentfernung (tastatur, iPad, schreibtisch, oder auch das essen) macht spass;
– die pc/iMac-entfernung ist (noch) nicht optimal – für den bildschirm ist die standard-pc-brille zz. überlegen;
– das sehen scheint mir tatsächlich entspannter und weniger augenbelastend.

zwischen-resümee:
die #eyeZEN-brille macht spass, muss aber für die iMac-entfernung noch spürbar besser werden. hier setze ich auf die zeit und den angekündigten gewöhnungsbedarf.

> … und das war folge 2

 

folge 1: vorgeschichte

Im Zeitalter der digitalen Devices haben sich die Sehanforderungen deutlich verändert. Neben Büchern und Zeitungen sind die Sehabstände zwischen Smartphone, Tablet und Computer von klein und gering bis entfernt, reflektierend, strahlend und differenziert zu bewältigen und damit eine riesige Herausforderung für unser Sehorgan. Es ist also längst an der Zeit, dieser Schwerstarbeit für unsere Augen mit adäquaten und innovativen Sehhilfen zu begegnen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.