moral ist gut, verlogene moral ist unmoralisch. der fall wulff – und wer wird als nächster durch die stadt gejagt.

moral ist gut, verlogene moral ist unmoralisch. der fall wulff - und wer wird als nächster durch die stadt gejagt.

man muss politiker nicht mögen, um zu merken, dass in unserem land im zeitalter der schaufenster- und aufmerksamkeitspolitik einiges aus den fugen gerät. es sind zu allererst die medien, die unter dem deckmantel journalistischer auftragsarbeit handverlesene geschichten ans tageslicht zerren, zu schlagzeilen aufblasen, politische gegnerschaften befördern und politiker marionettengleich durch die stadt jagen. dabei nehmen maßstäbe seltsame neue formen an, politik wird zum spielball der massenmedialen inszenierung und moralische prinzipien werden dorthin gebogen, wo sie jeweils den momentanen politischen vorteil versprechen.

und dann noch diese ganzen moralapostel-innen von jauch bis künast; schrilles gekreische schafft auch noch keine wahrheit. wollen wir doch mal sehn, was da zu holen ist. die schlagzeilen von morgen, sind heute schon programmiert. lasst uns alle schon mal unsere akten für die öffentliche besichtigung bereitlegen.

was auch immer aus dem aktuellen fall wird.

unsere gesellschaft befindet sich in der selbstzerfleischungsfalle.

was am ende überbleibt, wird uns alle noch ziemlich wundern.

was NICHT überbleibt ist allerdings jetzt schon erkennbar:

unbelastete politiker, das vertrauen in einen gemeinsamen weg, die hoffnung auf eine gerechte chancenverteilung und der glaube an eine solidarische und zukunftsfähige gesellschaft.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.